News

22.08.2019

„Nacht von Hannover“: Robert Wagner auf Abschiedstour

Bevor Radsport-Urgestein Robert Wagner (36) seine aktive Karriere beendet und seinen neuen Job als Nachwuchstrainer der niederländischen Top-Teams Jumbo-Visma antritt, möchte sich der Magdeburger noch von seinen Fans verabschieden und startet am kommenden Mittwoch bei der „Nacht von Hannover“. „Bei der ,Nacht‘ herrscht immer eine grandiose Atmosphäre und ich bin froh, hier noch einmal starten zu können und tschüss zu sagen“, so der einstige Deutsche Meister und Tour de France – Starter, der nun nach 14 Profijahren einen Schlussstrich zieht: „Ein offizielles Abschiedsrennen wird es nicht geben; von daher hat der Start in Hannover für mich persönlich einen besonders hohen Stellenwert.“
Als Helfer von Sprinter Andre Greipel war der Routinier zu Beginn dieser Saison zum französischen Arkea-Samsic-Team gewechselt, kam aber dort nicht richtig in Tritt und wurde immer wieder von Krankheiten und Verletzungen zurückgeworfen: „Andre hat mich quasi ins Team geholt. Ich habe ihm viel zu verdanken und hätte ihm natürlich sportlich gern mehr zurückgegeben.“ Die „Nacht“ startet am Mittwoch um 20 Uhr mit dem Ausscheidungsrennen; es folgt um 20:45 Uhr das Rundstreckenrennen um den „Hannoversche Volksbank-Cup“.

Zum Programm der Nacht von Hannover