News

19.07.2019

Weltklasse-Teams bei Deutschland Tour

Movistar, Groupama FDJ und die Australier von Mitchelton-Scott – das sind die einzigen Teams, die bei der diesjährigen Deutschland Tour außen vor sind; alle anderen 15 Teams der WorldTour, der Champions-League des Radsports, sind dabei, wenn es am 29. August vor dem hannoverschen Rathaus auf die viertägige Tour geht. „Bereits in unserem zweiten Jahr haben wir damit das Maximum erreicht; mehr geht nicht“, zeigt sich Claude Rach vom Veranstalter ASO begeistert: „Das zeigt, welchen Stellenwert sich die Deutschland Tour mit der erfolgreichen Wiederbelebung bereits erarbeitet hat. Die Fans können sich auf Weltklasse-Sport bei Deutschlands größtem Radsport-Festival freuen.“

Schon am Mittwoch, den 28. August, ab 18 Uhr schlägt die große Stunde für Autogrammjäger, Selfie-Könige und interessierte Radsport-Freaks, wenn sich die Mannschaften bei der großen Teampräsentation im Vorfeld des Rad-Klassikers „Nacht von Hannover“ auf dem Trammplatz präsentieren werden.

Ob die deutschen Aushängeschilder Sunweb und Bora-hansgrohe, das Tour Überraschungsteam Jumbo-Visma um den sportlichen Leiter Grischa Niermann aus Hannover, Katusha-Alpecin mit den deutschen Aushängeschildern und letztjährigen „Nacht“-Startern Nils Politt und Rick Zabel, die Überflieger von Ineos, oder CCC um den Berliner Simon Geschke; sie alle werden versuchen, auf der Tour zwischen Hannover und Erfurt Akzente zu setzen.

„Bora“ hat angekündigt, womöglich mit einem rein deutschen Team und somit den angesagten Stars Emanuel Buchmann, Top-Sprinter Pascal Ackermann und dem amtierenden Deutschen Meister Maximilian Schachmann in die niedersächsische Landeshauptstadt zu kommen. „Sie alle haben den Termin in ihrem Kalender stehen; die Deutschland Tour ist einer der Saisonhöhepunkte für uns“, lässt Teamchef Ralph Denk keinen Zweifel an der Bedeutung die Vier-Etappenfahrt.

Deutschland Tour und „Nacht“ – ein echter Leckerbissen und einzigartiger Radsport-Doppelpack; nicht nur für eingefleischte Fans sondern für die ganze Familie!

Die Teams:
AG2R, Astana, Bahrein-Merida, Bora-hansgrohe, CCC, Deceuninck Quick-Step, Education First, Lotto Soudal, Dimension Data, Katusha-Alpecin, Jumbo-Visma, Ineos, Sunweb, Trek-Segafredo, Emirates

Dazu kommen die ProContinental Teams Wanty-Gobert, Arkea-Samsic und Gazprom-Rusvelo, sowie die mit einer WildCard ausgestatteten deutschen Continental Teams Bike Aid, Dauner-Akkon, Lotto-Kern Haus und P & S Metalltechnik.